You are here

Error message

Deprecated function: The each() function is deprecated. This message will be suppressed on further calls in menu_set_active_trail() (line 2405 of /var/customers/webs/schweike/fmc/includes/menu.inc).

Folien-Bespannung von EPP-Modellen


Aufgrund der anhaltenden Verschmutzung meiner Schaumodelle kam ich vor einiger Zeit auf die Idee, die Oberfläche mit Folien zu bekleben, mit denen normalerweise Autos großflächig bespannt werden. Diese sehen besser aus und bieten einen besonderen Schutz für das Modell und sind problemlos zu verwenden. Folglich habe ich begonnen, mir das Bespannen mit Folien beizubringen, um meine Modelle ein bisschen aufzuwerten.
Informationen zu den Folien:
Sie sind gegossen und unterscheiden sich bemerkenswert von den Bügelfolien, u.a. schrumpfen sie nicht und sind extrem dehnbar, wobei die gedehnte Folie mit Warmluft bis 80° wieder „zurückgestellt“ werden kann. Außerdem passen sie sich auch allerkleinsten Oberflächengkonturen an und eignen sich damit auch für das Bespannen von EPP (Schaum-) Modellen.
Bezeichnungen sind: Oracal 751C – 970 – 951 etc.
Die Folie gibt es in unzählig verschiedenen Farbvarianten, als auch zum bedrucken im Digital-, Solvent oder Siebdruck. Bei einer Medienbreite ab 31,5 cm bis 126 cm ist die Oracal 951 mit einer Dicke von 0,050 mm besonders gut geeignet. Ein besonderer Aspekt ist ihr Rückstellvermögen. Beispielsweise kann man kleine Dellen, die durch Finger (oder Sonstiges) verursacht wurden, mit dem Föhn (Achtung, nur max. 80°) wieder völlig verschwinden lassen. Die Folie schrumpft nicht wie andere, sondern geht in ihre glatte Ausgangsform zurück.
Zur Vorgehensweise:
Ich bespanne meine EPP Modelle am Besten schon beim Bauen, aus meiner Sichtweise die einfachere Variante. Benötigt wird lediglich ein Cuttermesser und ein Lineal sollte auch nicht fehlen. An sich ist das Folienkleben leicht anzuwenden. Die Folie sollte auf eine geeignete Größe angeordnet und verteilt werden, man kann sie aber sozusagen auch stauchen.
Auf den Bildern habe ich die einzelnen Schritte bis zum fertigen Modell dargestellt, unbedingt ansehen!

Viel Spaß beim folieren,
Thomas Huber


Michael hat einen Flug gefilmt:

Flugmodell Club FMC Renchtal e.V.